Startseite / Tipps und Tricks / Sonstiges / Wie erstelle ich ein sicheres Passwort?

Wie erstelle ich ein sicheres Passwort?

Die Frage selbst beinhaltet einen Teil der Antwort darauf: „WeiesP?“
Antwort: mit den Anfangsbuchstaben: „Wie erstelle ich ein sicheres Passwort?“ (Groß-/Kleinschreibung bleibt erhalten)

Aber WeiesP?  ist als Passwort zu einfach. Was macht ein Passwort sicher?

Smartphone and padlock is lying on a laptop keyboard

Ein Aspekt der Sicherheit ist nicht nur, dass ausschließlich der Eigentümer das Passwort kennt – Ein wichtiger Punkt ist (besonders mit der wachsender Komplexitätsanforderung), dass ich SELBST das Passwort kenne, es mir also nicht aufschreiben muss!

Wie erstelle ich also ein ausreichend langes Passwort aus Zahlen, kleinen und großenBuchstaben und Zeichen, welche keine Wörter aus einem Wörterbuch beinhaltet? (hervorgehoben sind die Kriterien eines Sicheren Passwortes)

1.) Ich stelle eine Frage die mich persönlich betrifft und gebe die Antwort darauf. Zusätzlich kann ich die Satzzeichen an den Anfang stellen (das kann man, für bessere Merkfähigkeit, auch zu einem Prinzip für alle Passwörter machen)
Wann wurde ich eingeschult? Im Jahr 1990!
Passwort: Wwie?Ij90!

2.) Eine einfache Aussage reicht auch.
Mein Hund Ben hat 4 Beine und 2 Ohren.
Passwort: MHBh4Bu2O.

3.) Als Prinzip könnte ich auch die Webseite oder Anwendung, bei welcher ich das Passwort verwende als Teil des Passwortes nutzen:
Password bei Web.de -> die letzten 4 Buchstaben der Webseitenadresse drehe ich um: aus „Web.de“ wird „edbe“ und daran werden einige Zeichen angehängt (Und noch 5 Zeichen mehr.)
Passwort: ebdeUn5Zm.

gleiches Prinzip auf der Webseite: gmx.net (letzte 4 Buchstaben der Adresse umgekehrt -> aus „gmx.net“ wir „tenx“)
Passwort: tenxUn5Zm.

Hier kann man (im wahrsten Sinne) seiner Kreativität freien Lauf lassen…

Über Kristijan Lukic

Auch Interessant

PRIVATABRECHNUNG: MEHRWERTSTEUER IMMER AUSWEISEN

Möchten Sie die Mehrwertsteuer auf der Privatabrechnung grundsätzlich ausweisen, können Sie dies ab sofort über ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.