Startseite / Informationen für Ärzte / Warum sind Updates wichtig?

Warum sind Updates wichtig?

Jeder kennt das, man kommt morgens an seinen Arbeitsplatz, die Ampeln wollen einfach nicht grün werden und so steht man gestresst kurz vor knapp an seinem Arbeitsplatz nur um nochmals warten zu müssen da der PC erst noch Updates installieren will. In Folge dessen werden Updates gerne aufgeschoben oder gar komplett deaktiviert.

Dabei sind diese essentiell wichtig für Ihre Praxis und deren Sicherheit. Ein fehlgeschlagenes Update welches händisch bereinigt werden muss bleibt eher im Gedächtnis, als die vielen Updates die einem gar nicht bewusst auffallen und deren Nutzen sich einem nicht unmittelbar erschließen.

Foto by © fotolia.com

Die Folgen von nicht durchgeführten Updates sind gerade zur heutigen Zeit so präsent wie noch nie. Man erinnere sich an die verschiedenen Viren wie WannaCry, Petya oder Locky. Diese Viren schleichen sich auf verschiedenen Wegen in ihrem System ein. Teils sind diese noch unentdeckt und unbekannt, weshalb Virenscanner nicht immer bei jedem Virus anschlagen.  Es kommt nicht selten vor, dass alle Dateien verschlüsselt und eine Lösegeldforderung für die Wiederherstellung der Daten gefordert wird.

Ein Großteil dieser Infektionen ließe sich vermeiden, wären die betroffenen Systeme regelmäßig aktualisiert worden. Gerade die Sicherheitslücke auf die Locky zugreift wurde bereits Monate vor dem erstmaligen Erscheinen durch ein Windowsupdate geschlossen. Je älter Ihr System ist, desto länger sind etwaige Sicherheitslücken bekannt. Damit steigt die Wahrscheinlichkeit, dass diese Sicherheitslücken von Angreifern ausgenutzt werden. Angreifer gehen dabei automatisiert vor und suchen explizit nach Zielen, die eine bekannte Sicherheitslücke aufweisen.

Hier ein kleiner Überblick darüber, welche Komponenten gewartet werden sollten:
Windowsupdates: Bei Windows 10 ist es erst gar nicht mehr möglich diese gänzlich zu deaktivieren, sondern lediglich diese zu verschieben. Alle älteren Versionen sollten unbedingt automatisch, selbstständig und regelmäßig nach Updates suchen. Ein System im Netzwerk zu betreiben, welches nicht mehr vom Hersteller unterstützt wird (z.B. Windows XP), ist grob fahrlässig. Hier ist es lediglich eine Frage der Zeit bis es zur Infektion kommt welche Ihr Netzwerk beschädigen kann.

Router: Dies ist ihre Schnittstelle in die Außenwelt, die Geräte erhalten regelmäßig Updates durch ihre Hersteller welche oft aber händisch installiert werden müssen. Sollte hier eine Sicherheitslücke nicht geschlossen werden, steht potenziellen Angreifern die Tür in ihr Netzwerk offen.

Java: Eine der meist verbreiteten Softwareplattformen der Welt. Es lässt sich oft nicht vermeiden diese zu installieren. Aufgrund der hohen Verbreitung ist diese Software ein begehrtes Ziel für Angreifer. Daher ist es hier dringend erforderlich die regelmäßige Aktualisierung durchzuführen.

Adobe Flash Player: Wird benutzt um animierte Webinhalte darzustellen. Wir empfehlen Ihnen, den Flash Player komplett zu deinstallieren, da heutzutage fast alle animierten Webinhalte über Alternativen wie HTML5 dargestellt werden.

Hypervisor: Server werden oft virtualisiert um mehrere Server auf einem physikalischen Server zu betreiben. Beispiele hierfür wären: VMware, Xen oder Mircosofts Hyper-V. Diese dienen als Unterbau für Ihre Server. Sollte es ein Angreifer schaffen Zugriff auf dieses System zu erhalten ist das so, als würde der Angreifer vor Ihrem PC stehen. Er könnte z.B. die gesamte Festplatte kopieren.

Sollte Ihnen der Aufwand zu groß sein all diese Systeme selbst zu verwalten wenden Sie sich gerne an uns, wir können Ihnen u.a. Systeme anbieten, welche die Kernkomponenten automatisiert aktuell halten. Updates von Routern oder Hypervisoren sollten jedoch weiterhin manuell durchgeführt werden.

Über Kristijan Lukic

Auch Interessant

Ärzte müssen BMP ausstellen können!

bereits seit dem 01.10.2016 hat jeder Patient, der drei oder mehr verordnete Medikamente gleichzeitig über ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.