Startseite / Informationen für Ärzte / Rechnungskürzungen bei neuen Rezepten

Rechnungskürzungen bei neuen Rezepten

Wie wir bereits in zwei Artikeln berichtet haben, gibt es seit dem 01.07.2015 eine neue Pflicht für Angaben auf Rezepten. Es soll sogar Rechnungskürzungen geben, wenn die neue Vorschrift nicht eingehalten wir und die Rezepte fehlende Angaben erhalten. Ersatzkassen, die AOK Rheinland-Hamburg und die Knappschaft gewähren allerdings eine dreimonatige Übergangsfrist für die Umstellung der Rezeptvordrucke. Ab Oktober müssen Ärzte aber mit Retaxierungen von Rezepten rechnen, sofern diese nicht alle benötigen Angaben beinhalten.

Weitere Artikel zu dem Thema:

„Telefonnummer auf Rezept am dem 01.07.2015 Pflicht!“

„Neue Vorgaben für Rezepte – die Zweite“

Über Kristijan Lukic

Auch Interessant

VoIP („Voice over Internet Protocol“) Telefonie löst analoge Telefonie ab

Das Festnetz in seiner bisherigen Form wird in Deutschland bald Geschichte sein. Die Telekom will ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.